Welche Züchter gibt es

Viele Interessenten legen keinen Wert auf „Papiere“ und sind sich nicht dessen bewußt, was es damit auf sich hat. Grundsätzlich ist zu sagen, daß Hunde ohne Stammbaum als nicht reinrassig anzusehen sind, und der Preis für sie oft überhöht ist. Es ist aber auch nicht egal, von welchem Verein ein Stammbaum ausgestellt ist. Rein theoretisch könnte sich jeder an den Computer setzen und einen „Stammbaum“ erfinden. Und die Welpenkäufer können meist nicht erkennen, daß sie da ein wertloses Papier in Händen halten…

Ein bei einem seriösen Hundezuchtverband registrierter Züchter muß viel lernen, sich strengen Vorschriften unterwerfen, die Kontrolle seiner Zuchtstätte zulassen und für dies alles Gebühren bezahlen. Er muß Gesundheitsatteste und Ausstellungsberichte seiner Hunde vorweisen, in denen eindeutig die Gesundheit und Rassereinheit seiner Zuchthunde bewiesen ist.

Der Vorteil für den Kunden liegt klar auf der Hand: Beim registrierten Hobbyzüchter können Sie davon ausgehen, daß er Ihnen einen möglichst gesunden, wesensfesten reinrassigen Welpen anbieten kann. Die Elterntiere sind gründlich durchuntersucht und frei von den rassetypischen Erbkrankheiten. Es wird nur mit den besten Hunden gezüchtet. Dieser Züchter wird sich die Wahl von Rüde und Hündin sehr gut überlegen.

Mit seinem Fachwissen wird er versuchen, seine Rasse weiterhin zu verbessern. Sein Ziel sind Gesundheit, Schönheit und Langlebigkeit seiner geliebten Tiere. Diese wohnen mit ihm zusammen, kennen alle Gegebenheiten eines Haushalts (Geräusche, etc.) und werden als Familienmitglieder mit viel Liebe aufgezogen.

Darüber hinaus wird Sie der seriöse Züchter über seine Rasse gründlich beraten und informieren können, kennt deren Vor- und Nachteile und hilft Ihnen, Ihren Welpen fachgerecht aufzuziehen. Sie können sich mit allen Fragen an ihn wenden, solange Ihr Hund lebt, und werden eine kompetente Antwort und Hilfe erhalten.

Jeder, der Hunde ins Leben bringt, trägt die Verantwortung für sie und sollte sich dessen auch bewußt sein. Unterstützen Sie nicht Menschen, die aus Unverstand oder Profitgier diesen wehrlosen Tieren Schaden zufügen! Die gewissenlos Hunde ausbeuten durch zu viele Würfe und schlechte Haltung. Solche Züchter können nur deshalb ihre dunklen Geschäfte machen, weil viele Kunden über die Qualitätsunterschiede nicht Bescheid wissen. Der schlechte Züchter macht sein Geschäft, weil er billiger sein kann, und weil er jederzeit Welpen hat. Beim seriösen Züchter werden Sie wahrscheinlich eine Weile auf einen Welpen warten müssen, und auch mehr für ihn bezahlen. Noch etwas kommt dem gewissenlosen Hundevermehrer zugute, nämlich daß einem Hundeliebhaber so ein armer, kleiner Welpe leid tut – und er ihn schon aus diesem Grunde kauft. Sie retten damit vielleicht diesen einen Welpen – stürzen aber seine Eltern und weitere Nachkommen von ihnen in noch größeres Unglück. Ja, Sie kurbeln die Produktion solcher Hunde sogar an!