Pflege

Alabaster

Ein Malteser stellt hohe Ansprüche bei der Pflege! Diesen Faktor sollten Sie unbedingt bedenken, wenn Sie überlegen, sich einen Malteser zuzulegen… Regelmäßiges gründliches Bürsten und Kämmen ist notwendig, damit das lange Haar des Hundes nicht verfilzt. Alle 2 bis 4 Wochen muß der Malteser mit einem guten, milden Hundeshampoo speziell für Langhaarhunde gebadet, mit einem Conditioner gespült und anschließend geföhnt werden. Das Haar des Maltesers ist dem Menschenhaar sehr ähnlich. Wird sein Haar nicht regelmässig gebürstet, verfilzt es, und die Verfilzungen und Knoten führen zu vermehrtem Kratzen und auf lange Sicht zu Hautproblemen wie Ausschlägen und Ekzemen.

Abgesehen davon, daß die regelmäßige Pflege das Wohlbefinden und die Lebensqualität eines Maltesers sicherstellt. Sie brauchen sich nur vorzustellen, wie Sie sich fühlen würden, wenn sie wochen- oder sogar monatelang Ihre Haare nicht kämmen oder waschen würden! Ein zusätzlicher sehr schöner Aspekt des regelmässigen Bürstens und Pflegens des Maltesers ist, daß der Hund diese alleinige Zuwendung, die ihm sein Mensch gewährt, genießt. Er freut sich darüber, wenn Herrchen und Frauchen sich jetzt nur mit ihm befassen, und das auch noch auf so eine angenehme Weise, indem er durch das Bürsten gekrault und massiert wird. Diese gemeinsame Zeit, die sein Mensch nur ihm widmet, stärkt die Beziehung des Hundes zu seinem Besitzer.

Vielen Leuten ist das Bürsten eines Hundes zu viel Arbeit, und sie denken, man könnte sich darum herumdrücken, indem man ihm die Haare abschert. Doch der Malteser braucht sein Haarkleid. Da er seinen Ursprung in Landstrichen mit warmem Klima hat, fehlt ihm die Unterwolle, die in unseren Breiten die Hunde vor der Witterung schützt. Sein weißes, langes Deckhaar, das dem Malteser sein charakteristisches Äußeres verleiht, bietet ihm jedoch auch in kühleren Breiten Schutz vor Wind und Wetter. Werden seine Haare abgeschoren, ist er ungeschützt der Witterung ausgeliefert, kann sich im Winter erkälten und im Sommer einen Sonnenbrand zuziehen.

Sie sollten sich also vor Augen halten, daß es immer Folgen hat, wenn der Mensch in die natürlichen Gegebenheiten eingreift. Der Malteser ist nunmal ein Langhaar-Hund, und braucht als solcher viel Pflege. Wenn Sie aus irgendeinem Grund diesen Pflegeaufwand nicht betreiben können oder wollen, sollten Sie sich vielleicht eher für eine weniger pflegeaufwändige Hunderasse entscheiden. Falls Sie gerne einen kleinen Hund haben möchten, wird Sie der Österreichische Zwerghundeklub kompetent beraten und Ihnen bei der Auswahl der passenden Rasse helfen.

Blume

Galathee